News
Walkenhorst Motorsport hat bekannt gegeben, dass man in der Nürburgring Langstrecken-Serie mit insgesamt fünf Fahrzeugen vertreten sein wird. Die Speerspitze des Teams bildet dabei ein BMW M6 GT3 mit den beiden Profipiloten Christian Krognes und David Pittard. Teamchef Henry Walkenhorst und Andreas Ziegler werden unterdessen in der AM-Kategorie an den Start gehen. Komplettiert wird das Fahrzeugaufgebot von einem BMW M4 GT4 und zwei BMW M240i Racing.

Auch in dieser Saison wird Phoenix Racing wieder in der Nürburgring Langstrecken-Serie sowie bei den 24h Stunden auf dem Nürburgring am Start sein. Eingesetzt werden mindestens zwei Audi R8 LMS, die von schnellen Nachwuchstalenten und starken Routiniers pilotiert werden.

Mit Clemens Schmid startet erstmals seit der Saison 2016 wieder ein Österreicher für das GRT Grasser Racing Team im ADAC GT Masters. Der 29-Jährige pilotiert bei seinem Comeback in der Liga der Supersportwagen den Lamborghini Huracán GT3 EVO #19 zusammen mit Niels Lagrange. 2010 bestritt Schmid seine ersten Rennen im ADAC GT Masters, weitere Starts folgten 2015 und 2018. Zwei Mal stand er in der hart umkämpften GT3-Serie bereits auf dem Podium.

Die fünfte Station der Langstreckenweltmeisterschaft im amerikanischen Austin war in Sachen Zwischenfälle ein ruhiges Rennen, keine Neutralisation, keine Unfälle. Aber dennoch alles andere als langweilig. In fast allen Klassen gab es spannende Positionskämpfe, bei denen am Ende auch ein ehemaliger Sieger der 24 Stunden am Nürburgring einer der strahlenden Sieger war.

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

MÄR
--
VLN Lauf 1 (abgesagt)Nürburgring + Nordschleife
APR
--
VLN Lauf 2 (abgesagt)Nürburgring + Nordschleife



APR
18
VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife
APR
25
ADAC GT MastersOschersleben