News
Mit dem zweiten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft stand für Steve Jans eine neue Herausforderung an. Erstmals griff der Luxemburger ins Lenkrad des IronForce Racing Porsche 911 GT3 R, mit dem er auch das 24-Stunden-Rennen im Juni bestreitet. Doch zu einem Rennen kam es nicht. Wegen Schneefall wurde der Lauf bereits in der zweiten Runde abgebrochen.

Nach dem positiven Start in die neue Saison wollte das Frikadelli Racing Team beim zweiten VLN-Lauf an die gute Leistung anknüpfen. Aufgrund von einsetzendem Schneefall wurde das Rennen aus Sicherheitsgründen jedoch bereits in der zweiten Runde abgebrochen. Ein Opfer dieser Wetterkapriolen war auch der #30 Porsche 911 GT3 R der Barweiler Mannschaft. Startfahrerin Sabine Schmitz ist beim Unfall im Bereich der Mutkurve jedoch glücklicherweise nahezu unverletzt geblieben.

Das 44. DMV 4-Stunden-Rennen wird als eines der kürzesten VLN-Rennen in die Geschichte des Nordschleifen-Championats eingehen. In Runde zwei unterbrach die Rennleitung den zweiten Saisonlauf aufgrund von einsetzendem Schneefall.
 

Nachdem das Frikadelli Racing Team mit den Gesamträngen 5 und 16 einen vielversprechenden Auftakt in die neue VLN-Saison verzeichnen konnte, möchte die Mannschaft aus Barweiler am kommenden Wochenende an diese gute Leistung anknüpfen. Das Cockpit des #30 Porsche 911 GT3 R werden sich beim zweiten VLN Lauf Alex Müller, Felipe Fernandez Laser und Teamchef Klaus Abbelen teilen. Das Schwesterfahrzeug mit der #31 wird dieses Mal nicht zum Einsatz kommen.  
 

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
12 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

APR
27
VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife
APR
27
ADAC GT MastersOschersleben



MAI
18
24h Qualirennen 2019Nürburgring + Nordschleife
MAI
18
ADAC GT MastersMost