News
Forza Ferrari bei den 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring: Luca Ludwig hat am Freitagabend im Top-Qualifying den #26 octane126-Ferrari auf die Pole-Position gezaubert und sich zum ersten Mal die Glickenhaus-Trophy für den schnellsten Fahrer in der „Grünen Hölle“ gesichert. In 8:09,469 Minuten blieb er als einziger Pilot unter der Marke von 8:10 Minuten und bescherte damit seiner Familie die siebte Pole-Position beim „Eifel-Marathon“. Sein Vater Klaus Ludwig ist mit sechs Poles der Rekordhalter am Ring. Für Ferrari war es die zweite Pole-Position nach dem Farnbacher-Team 2011.

Mit zwei Pole Position und zwei Rennsiegen feierte Tim Heinemann einen perfekten Einstand im Toyota GR Supra. Damit reist das Team von Team Toyota GAZOO Racing Germany powered by Ring Racing als Tabellenführer zur zweiten Saisonstation nach Imola.

Kommende Woche (26. bis 29. Mai) sind die Augen der Motorsport-Enthusiasten aus aller Welt wieder auf den Nürburgring gerichtet, wenn auf der berühmten Gesamtstrecke des Eifelkurses die 50. Auflage des legendären 24-Stunden-Rennens stattfindet. Das Haupt Racing Team tritt zum dritten Mal bei diesem Motorsport-Highlight in der Grünen Hölle an und möchte diesmal ganz nach vorne fahren.

Mit einem Roll-Out zu Wochenbeginn auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings hat das Mercedes-AMG Team GetSpeed die Vorbereitungen auf die 50. ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring (26. bis 29. Mai 2022) abgeschlossen. Die Mannschaft aus dem Gewerbepark am Nürburgring ist bestens vorbereitet für das Saisonhighlight des Jahres.

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

MÄR
26
NLS / VLN Lauf 1Nürburgring + Nordschleife
APR
09
NLS / VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife



APR
23
NLS / VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife
APR
23
ADAC GT MastersOschersleben