News

Unter Schauspielern ist klar: Soll die Aufführung gelingen, muss die Generalprobe komplett in die Hose gehen. Übersetzt man dieses Gesetz auf den Motorsport, kann sich das Porsche Zentrum Willich schon jetzt auf ein erfolgreiches 24-Stunden-Rennen freuen. Denn bei der großen Generalprobe für den Saisonhöhepunkt patzten beide Teams, die das PZ unterstützt.

Bei herrlichem Wetter packten sowohl Frikadelli Racing, als auch PROsport perfomance frühzeitig wieder ein. Der erste Pechvogel des Tages war Jörg Viebahn im seriennahen Porsche Cayman R von PROsport. In der dritten Runde des Qualifyings war bereits Schluss für den schnellen Wagen. „Jörg war auf einer richtig schnellen Runde unterwegs“, erklärte Teamchef Christoph Esser. Allerdings war die Strecke an einzelnen Stellen noch etwas feucht. In einer Kurve muss Viebahn genau solch eine Stelle getroffen haben. Als Ergebnis landete der Porsche so heftig in der Leitplanke, dass an eine Reparatur bis zum Rennstart nicht mehr zu denken war.

Besser lief es da schon für Daniel Bohr, Arne Hoffmeister, Tobias Neuser und Michael Outzen. Das Quartett startete im Mittelfeld der Klasse V6. Allerdings war auch hier nach fünf Runden Feierabend. Ohne Fremdeinwirkung rutschte der zweite Cayman R von PROsport von der Strecke und schlug leicht an die Leitplanke. Allerdings wurde dabei ein Achsteil beschädigt, sodass auch hier das Rennen beendet war.

Zwei Runden zuvor hatte es schon den Porsche 997 GT3R von Frikadelli Racing erwischt. Startfahrer Klaus Abbelen hatte bei einer Überrundung das Heck eines Gegners getroffen. Dabei wurde der Kühler des GT3-Renners beschädigt. „Klaus ist noch an die Box zurückgekommen, wo wir dann das Rennen beendet mussten“, erklärte Chefmechaniker Uli Lienert. Da der Motor auf der Fahrt zurück an die Box offensichtlich keinen Schaden genommen hat, ist das 24-Stunden-Rennen nicht in Gefahr.

„So etwas gehört leider auch zum Rennsport dazu“, meinte PZ-Willich-Geschäftsführer Joachim Tünnesen. Er hofft, dass die beiden Teams beim 24-Stunden-Rennen mehr Glück haben und die Hatz zweimal um die Uhr erfolgreich bestreiten.

Text und Fotos: Martin Brock

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

MÄR
--
VLN Lauf 1 (abgesagt)Nürburgring + Nordschleife
APR
--
VLN Lauf 2 (abgesagt)Nürburgring + Nordschleife



APR
18
VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife
APR
25
ADAC GT MastersOschersleben