News
Pünktlich um 12 Uhr ist der Startschuss zur 15. Auflage der 24h Dubai erfolgt. Die ersten vier Rennstunden waren vor allem von vielen engen Zweikämpfen an der Spitze aber auch in den einzelnen Klassen geprägt. Wir werfen einen kleinen Blick auf die bisherigen Geschehnisse beim Wüstenmarathon.

Von der Pole Position aus nahm Maro Engel mit dem #777 Mercedes-AMG GT3 von Toksport WRT die 24h Dubai (Teamkollegen: Luca Stolz, Philip Ellis, Patrick Assenheimer, Martin Konrad) in Angriff. Der Ex-DTM Pilot verlor jedoch das Startduell an der Spitze gegen Sven Müller (Teamkollegen: Daniel Allemann, Ralf Bohn, Robert Renauer, Alfred Renauer), der seinerseits für #91 Herberth Motorsport die Anfangsphase auf dem Porsche 911 GT3 R absolvieren sollte. Beide lieferten sich auf den ersten Kilometern einen faszinierenden Zweikampf um die Führung, in dem es Engel gelingen sollte sich wieder an Müller vorbeizuschieben.

Dahinter positionierten sich Christopher Mies auf dem #7 Audi R8 LMS von MS7 by WRT (Teamkollegen: Mohammed Saud Fahad Al Saud, Michael Vergers, Dries Vanthoor), die #84 HTP Winward Motorsport Mercedes-AMG GT3 mit Maxi Buhk am Steuer (Teamkollegen: Al Faisal Al Zubair, Maximilian Götz, Christopher Brück) sowie die #4 BLACK FALCON Mercedes-AMG GT3 mit Startfahrer Jeroen Bleekemolen (Teamkollegen: Khaled Al Qubaisi, Hubert Haupt, Ben Barker, Manuel Metzger).

Buhk mit sehenswertem Überholmanöver

Die folgenden Rennrunden sollten dann vor allem Maxi Buhk gehören. Der HTP Winward Motorsport-Pilot schob sich mit dem #84 Mercedes-AMG GT3 zunächst am #7 Audi R8 LMS von Christopher Mies vorbei und anschließend mit einem sehenswerten Überholmanöver auch an #777 Engel/#91 Müller, die ihrerseits im dichten Verkehr hängen blieben. Buhk nutzte die Gunst der Stunde und übernahm so die Führung.

Wenig später folgte bereits die erste Safety-Car-Phase, die nach einem Unfall von Dirk Werner (Teamkollegen: Julien Andlauer, Stuart Hall, Jordan Grogor, Frederic Fatien) Ende der Start-Ziel Geraden mit dem #24 GPX Racing Porsche 911 GT3 R ausgelöst wurde. Nach dem Restart ging es dann ähnlich unterhaltsam weiter wie zuvor. Während Maro Engel etwas zurückfiel übernahmen Maxi Buhk und Sven Müller fortan das Zepter an der Spitze. Dadurch, dass sie sich einen intensiven Zweikampf lieferten, rückten die Verfolger immer dichter heran. Vor allem der Lamborghini Huracan GT3 von #77 Barwell Motorsport trumpfte hier auf und konnte das Geschehen vorne mitbestimmen.

Auch in den folgenden Stunden kann also mit einem spannenden Rennen gerechnet werden, vor allem da nahezu alle Top-Teams noch eng beisammen liegen. Mittlerweile hat auch der Regen eingesetzt was für einen zusätzlichen Adrenalinkick sorgen dürfte.

Zwischenstand nach 4 Stunden Gesamtwertung (VLN-Bezug hervorgehoben):

1.) #7 MS7 by WRT Audi R8 LMS (Mohammed Saud Fahad Al Saud, Michael Vergers, Dries Vanthoor, Christopher Mies)
2.) #777 Barwell Motorsport Lamborghini Huracan GT3 (Adrian Amstutz, Patrick Kujala, Jordan Witt, Dennis Lind, Adam Balon)
3.) #4 BLACK FALCON Mercedes-AMG GT3 (Khaled Al Qubaisi, Hubert Haupt, Ben Barker, Manuel Metzger, Jeroen Bleekemolen)
4.) #88 Car Collection Motorsport Audi R8 LMS (Rik Breukers, Christopher Haase, Mike-David Ortmann, Dimitri Parhofer, Markus Winkelhock)
5.) #31 WRT Audi R8 LMS (Rolf Ineichen, Mark Ineichen, Mirko Bortolotti, Kelvin van der Linde)
6.) #91 Herberth Motorsport Porsche 911 GT3 R (Daniel Allemann, Ralf Bohn, Robert Renauer, Alfred Renauer, Sven Müller)
7.) #777 Toksport WRT Mercedes-AMG GT3 (Maro Engel, Luca Stolz, Philip Ellis, Patrick Assenheimer, Martin Konrad)
10.) #10 SPS automotive performace Mercedes-AMG GT3 (Valentin Pierburg, Tom Onslow-Cole, Dominik Baumann, Lance-David Arnold)
13.) #99 Attempto Racing Audi R8 LMS (Duncan Huisman, Nicolas Schöll, Luc Braams, Max Braams)

Livestream unter: www.24hseries.com


Text: Media-DaCo (Daniel Cornesse) und Fotos: 24h-Series

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

MÄR
21
VLN Lauf 1Nürburgring + Nordschleife
APR
04
VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife



APR
18
VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife
APR
25
ADAC GT MastersOschersleben