News
Der Trainingstag zum Finale der Blancpain Sprint Serie auf dem Nürburgring ist vorbei. Das Feld der 20 GT3 Fahrzeuge liegt dicht zusammen, das verspricht einen spannenden Kampf um den Titel in den beiden kommenden Rennen.

Im ersten Freien Training hatte der Audi von WRT mit der Startnummer 2 die Nase vorn, die Titelanwärter Christopher Mies und Alex Riberas belegten im Schwesterfahrzeug die dritte Position. Die Titelkontrahenten Raffaele Marciello und Michael Meadows im AKKA ASP Mercedes legten nach einem verhaltenen ersten Training in der zweiten Session nach und belegten am Ende die erste Position.

WRT zeigte dabei in beiden Trainings auf, dass sie mit einer starken Teamleistung alles dafür geben, den Titel in der Sprintserie zu verteidigen. Die belgische Mannschaft platzierte jeweil drei ihrer vier Fahrzeuge unter den besten Zehn.

Auch die Drittplatzierten in der Tabelle vom GRT Grasser Racing Team mit Mirko Bortolotti und Christian Engelhart zeigten mit Rang vier im zweiten Training, dass sie zur Stelle sind, sollte einer der beiden Titelkandidaten straucheln.

Zum ersten Ernst wird es im morgigen Qualifying. Ab 9:30 Uhr fahren die Piloten die Startplätze für die beiden Rennen am Samstag und Sonntag aus.

Text und Fotos: Laura Brunnenmeister

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
12 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
08
ADAC GT MastersSachsenring
SEP
22
VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife



OKT
06
VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife
OKT
20
VLN Lauf 9Nürburgring + Nordschleife