News
Die zweite Rennstunde der 24 Stunden von Spa Francorchamps hat begonnen. Wir halten euch weiterhin mit unserem Liveticker auf dem Laufenden.

Liveticker (2./3. Rennstunde):

19:29 Uhr - Aufgrund des Abflugs gibt es eine weitere FCY Phase. Nun haben die Teams, die bereits gestoppt haben womöglich einen Nachteil gegenüber denen, die unter FCY an die Box kommen.

19:27 Uhr - #97 Oman Racing with TF Sport (Al Harthy/McKay/Eastwood/Gunn): Abflug Ausgang Le Combes und Einschlag in die Reifenstapel.

19:26 Uhr - #62 R-Motorsport (Martin, Kirchöfter, Baumann): Auch die Führenden absolvieren ihren dritten Stopp, Baumann übergibt an Martin.

19:23 Uhr - #63 GRT Grasser Racing Team (Bortolotti/Engelhart/Caldarelli): Absolvieren als erstes Spitzenteam ihren dritten Stopp. Engelhart übergibt an Caldarelli.

19:21 Uhr - Weiter geht es mit den Strafen wegen Track Limits: auch Antonelli Motorsport #18 (Lamborghini) und GT Sport MOTUL Team RJN #22 (Nissan) müssen beim nächsten Stopp eine 5 Sekunden Strafe absitzen.

19:17 Uhr - Während sich Baumann im Aston Martin über 6 Sekunden absetzen konnte, schließt Abril im Bentley auf der Grasser Racing Lamborghini und den WRT Audi auf. Die Lücke hinter diesem Trio beträgt inzwischen beachtliche 15 Sekunden.

19:15 Uhr - #5 BLACK FALCON (Aguas/Al Faisal/Onslow-Cole/Lendoudis): Durchfahrtstrafe wegen Überschreitung der maximal erlaubten Stintzeit

19:11 Uhr - #72 SMP Racing (Molina/Rigon/Aleshin): Dreher nach Berührung in Le Combes, Reifenschaden hinten rechts

19:09 Uhr - #175 Sun Energy 1 Team by HTP Motorsport (Habul/Schneider/Jäger/Konrad): Von der Strecke gekommen und leicht angeschlagen, kann aber weiterfahren.

19:02 Uhr - #17 Belgian Audi Club Team WRT (Serrra/Leonard/Fässler): 5 Sekunden Zeitstrafe beim nächsten Boxenstopp wegen missachten der Track Limits

18:51 Uhr - Das Feld hat sich nach dem Restart sortiert. Wieder ist zu erkennen, dass die Top-3 sich ein gutes Stück vom Rest des Feldes absetzen können. Abril auf Position 4 hat einen recht großen Abstand nach vorne und hinten, auf den nachfolgenden Positionen trennen die Fahrzeuge weniger als eine Sekunde

18:41 Uhr - Alle Boxenstopps sind inzwischen vollzogen. Ein Blick auf die Top 10: 1.) #62 Baumann (R-Motorsport, Aston Martin), 2.) #2 Frijns (Audi Sport Team WRT, Audi R8), 3.) #63 Engelhart (Grasser GRT, Lamborghini), 4.) #8 Abril (Bentley Team M-Sprt, Bentley), 5.) #72 Aleshin (SMP Racing, Ferrari), 6.) #4 Stolz (BlackFalcon, Mercedes), 7.) #82 Keen (GRT, Lamborghini), 8.) #25 Haase (Sainteloc, Audi), 9.) #117 Vanthoor (Team75, Porsche), 10.) #911 Makowiecki (Mantey Racing, Porsche).

18:40 Uhr -
An der Spitze wird ein enormes Tempo gegangen. Dominik Baumann konnte in der 49. Rennrunde die neue schnellste Rennrunde markieren. Er umrundete den Kurs in 2.20,992 min.

18:37 Uhr - #36 Walkenhorst Motorsport (Buchardt/Walkenhorst/Oeverhaus/Vinke):
Das Auto ist in langsamer Fahrt unterwegs.

18:35 Uhr -
Der Restart ist erfolgt. Dominik Baumann konnte die Führung mit dem Aston Martin von R-Motorsport erfolgreich verteidigen. Dahinter folgen DTM-Pilot Robin Frijns (WRT Audi R8 LMS) und Christian Engelhart (GRT Grasser Racing Lamborghini).

18:27 Uhr -
Die Top-20 waren allesamt zum nächsten Stopp in der Box

18:24 Uhr - #89 AKKA ASP Team (Jamin/Giauque/Debard/Barthez):
Der Mercedes-AMG GT3 von Akka ASP ist der Auslöser für die Full-Course Yellow Phase. Das Fahrzeug ist vorne links stark beschädigt.

18:21 Uhr -
Fast alle Teams nutzen diese Unterbrechung für ihren nächsten Boxenstopp

18:18 Uhr -
Full Course Yellow wegen einem Unfall in Raidillon

18:16 Uhr - #5 BLACK FALCON (Aguas/Al Faisal/Onslow-Cole/Lendoudis):
Durchfahrtsstrafe wegen einem Vergehen beim Boxenstopp.

18:15 Uhr - #34 Walkenhorst Motorsport (Krognes/Eng/Blomqvist):
Christian Krognes kann aktuell das Tempo nicht mitgehen und ist inzwischen bis auf die 14. Position zurückgefallen.

18:14 Uhr - #111 Aust Motorsport (Frommenwiler/Rogivue/Hezemanns/Dauenhauer):
10 Sekunden Zeitstrafe beim nächsten Boxenstopp.

18:12 Uhr -
Die ersten Drei konnten sich um 13 Sekunden vom Rest des Feldes absetzen und kämpfen um die führende Position.

18:07 Uhr -
Ein Blick auf die Führenden der einzelnen Klassen: PRO #62 R-Motorsport Aston Martin, PRO-AM #175 Sun Energy by HTP Motorsport Mercedes AMG, SILVER #90 AKKA ASP Mercedes AMG, AM #188 Garage 59 McLaren

18:00 Uhr - #111 Aust Motorsport (Frommenwiler/Rogivue/Hezemanns/Dauenhauer): Philipp Frommenwiler:
„Der Start war gar nicht so schlecht. Ich konnte gleich ein paar Positionen gutmachen und hatte einige schöne Duelle auf der Strecke. Wir liegen jetzt auf dem fünften Platz in unserer Klasse und versuchen uns nun weiter vorzukämpfen."

17:59 Uhr - Auch der Kampf um Position zwei wird spannend. Mirko Bortolotti (GRT) schließt immer weiter zu Nico Müller (WRT) auf.

17:57 Uhr - Der Kampf um die vierte Position zwischen Sheldon van der Linde (Land Motorsport) und Davide Rigon (SMP Racing) spitzt sich zu.

17:54 Uhr - Ombra Racing erhält eine 5 Sekunden Strafe für den nächsten Boxenstopp aufgrund eines Vorteils durch abkürzen in Schikane.

17:49 Uhr - Der T2 Motorsport Ferrari 488 dreht sich Ausgangs Bruxelles

17:40 Uhr -
Alle Boxenstopps sind inzwischen vollzogen. Ein Blick auf die Top 10: 1.) #62 Kirchhöfer (R-Motorsport, Aston Martin), 2.) #2 Müller (Audi Sport Team WRT, Audi R8), 3.) #63 Bortolotti (Grasser GRT, Lamborghini), 4.) #29 Sheldon van der Linde (Land Motorsport, Audi), 5.) #72 Rigon (SMP Racing, Ferrari), 6.) #82 Perera (Grasser GRT, Lamborghini), 7.) #58 Pla (Garage 59, Mclaren), 8.) #8 Soulet (Bentley Team M-Sport, Bentley), 9.) #34 Krognes (Walkenhorst Motorsport, BMW M6 GT3), 10.) #4 Engel (BLACK FALCON, Mercedes).

Text: Laura Brunnenmeister/Daniel Cornesse   Fotos: Patrick Liepertz

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

JUN
20
ADAC TOTAL 24h Rennen 2019Nürburgring + Nordschleife
JUL
13
VLN Lauf 4Nürburgring + Nordschleife



AUG
03
VLN Lauf 5Nürburgring + Nordschleife
AUG
10
ADAC GT MastersCircuit Zandvoort