News
Nach den zwei, 30 minütigen Qualifikationssessions war es wieder einmal Florian Bodin der nicht zu schlagen war. Der starke Heuchelheimer holte sich und seinem Teamkollegen Marvin Otterbach zum wiederholten Mal die Poleposition in dieser Saison.

Mit einer Zeit von 2:08:246 war er satte 6 Sekunden schneller als die Polezeit vom letzten Jahr, was wieder einmal auf die Updates an den BMW 318ti Cup – Boliden zurückzuführen war. Nur eine Zehntel dahinter reihten sich Sternkopf / Bröker ein, die sich allerdings wegen zu vielen Tracklimit – Überschreitungen nach hinten versetzen lassen mussten. Auf Platz 3 kamen Smyrlis / Rink über die Linie.

Dadurch standen die beiden Meisterschaftskonkurrenten direkt hintereinander, als die gesamte Meute am Samstag um 12:30 Uhr zum fliegenden Start angerollt kam. Schnell entbrannte ein harter, aber stets fairer Kampf zwischen den Startfahrern Bodin und Smyrlis an der Spitze des Feldes, wodurch auch Sternkopf wieder aufschließen konnte. Er hatte es im Startgetümmel bereits an den weiteren Teams vorbeigeschafft. Der erfahrene Jan von Kiedrowski hängte sich an sein Heck und ließ sich mit an das Führungsduo ranziehen. Dahinter kämpften Stahlschmidt, Jürgens und Cerny gegeneinander und gleichzeitig um den Anschluss. Bodin und Smyrlis beeindruckten mit beinharten Manövern und ständigen Führungswechseln. Sternkopf mischte sich zunächst nicht direkt ein. Als die ersten Überrundungsmänover begannen, konnte sich Bodin ein paar Meter absetzen. Smyrlis ließ Sternkopf passieren und probierte sich in dessen Windschatten mitziehen zu lassen.

Nach ca. 30 Minuten Renndauer wurde Sternkopf plötzlich langsamer und steuerte die Box an. Schaltkonsole abgerissen! Dadurch konnte sein Teamkollege Dennis Bröker garnicht mehr ins Renngeschehen eingreifen. Smyrlis war nun nicht mehr in Schlagdistanz zu Bodin und griff zum klassischen Undercut. Christopher Rink machte sich, nach erreichen des Funkspruchs, sofort fertig und stieg kurze Zeit nach Öffnung des Boxenstoppfensters schon ins Auto. Es entstand vorerst ein Fernduell um die Führung, bei der es auf eine freie Strecke und einen perfekten Ablauf beim Boxenstopp von Bodin und Otterbach ankam. Rink machte einige Sekunden gut und so kam es, dass Otterbach, nach seinem Boxenstopp, hinter ihm wieder auf die Strecke kam.

Ungeachtet davon fuhr Philipp Stahlschmidt einen Monsterturn. Mit konstanten Rundenzeiten fuhr er ohne Boxenstopp bis 15 Minuten vor Rennende durch und übergab erst dann an Sebastian Kornely, der an diesem Tag gleich drei Rennen zu absolvieren hatte.

Kornely startete ebenfalls noch für Cerny Motorsport in der DMV BMW Challenge und hatte sein erstes Sprintrennen schon vor dem BMW 318ti Cup gewonnen und das nächste noch am Abend vor sich. Durch Stahlschmidts Leistung kam Kornely auf Platz 3 wieder auf die Strecke und fuhr seinem zweiten Pokal an diesem Tag entgegen.

An der Spitze wurde es nochmal eng. Kurz vor Schluss kam es zu einer Gelbphase, weil sich Markus Spitzenberger, der auf Platz 4 liegend von Jan von Kiedrowski übernommen hatte, im Kiesbett befand.
Dadurch kamen Cerny / Wild und Jürgens / Knof die fast den gesamten Rennverlauf Rad an Rad kämpften noch vorbei.
Die Gelbphase sorgte dafür, dass sich Otterbach noch bis auf 4 Sekunden an Rink heranarbeiten konnte. Der konnte allerdings den restlichen Vorsprung verwalten und fuhr nach 2 Stunden als Sieger über die Linie.

P1 – # 520 Ioannis Smyrlis / Christopher Rink
P2 – # 528 Florian Bodin / Marvin Otterbach
P3 – # 524 Phillip Stahlschmidt / Sebastian Kornely

Die schnellste Rennrunde fuhr Florian Bodin, der sich damit die Wiechers – Sport Fastest Lap Trophy sicherte.

Der 8. Lauf des BMW 318ti Cup findet am 14.09. in der Motorsportarena Oschersleben statt.

Text: Florian Sternkopf   Fotos: Holzer

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
10 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

JUL
29
24h RennenSpa Francorchamps
AUG
05
ADAC GT Masters Lauf 5Nürburgring



AUG
19
VLN 5: 6h ADAC Ruhr Pokal RennenNürburgring + Nordschleife
SEP
02
VLN 6: 40. RCM DMV GrenzlandrennenNürburgring + Nordschleife