News
„SimRacing wird immer populärer“ – mit diesem Satz starteten wir vor einigen Jahren unsere Berichterstattung von der "gamescom", dem weltweit größten Event für Computer- und Videospiele. Dass sich dieser Trend auch in 2017 ungebrochen fortsetzt merken wir schnell, wenn wir einen Blick auf die diesjährige Gaming-Branche werfen. Mit „Forza Motorsport 7“, „Project Cars 2“ und einem überarbeiteten „Gran Turismo Sport“ haben die Entwickler gleich drei heiße Eisen im Feuer.


Auch die Messe selbst hat sich in diesem Jahr noch einmal überboten: Vom 22. bis 26. August kamen insgesamt mehr als 350.000 Besucher aus 106 Ländern nach Köln. Ebenso stieg die Zahl der Aussteller um 5 Prozent auf ganze 919 Unternehmen aus der gesamten Welt (Quelle: Koelnmesse). Erstmals wurde die gamescom dabei am Fachbesucher- und Pressetag durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel eröffnet.

In diesem Jahr stand die Messe ganz unter dem Motto „The Heart of Gaming“. Wie bereits im vergangenen Jahr, gab es jedoch auch in 2017 kaum überraschende Neuankündigungen, weshalb die Unterhaltung in der Entertainment-Area in den Vordergrund rückte.


Die Xbox One X - Microsoft, Halle 8

Microsofts Speerspitze
Definitiv eines der größten Highlights in diesem Jahr war die Speerspitze für virtuelles Racing auf der Xbox: Forza Motorsport. Nur auf der Xbox? Nein! Der Renner aus dem Hause Turn10 Studios wurde erstmalig gleichermaßen für PC und Konsole entwickelt („Play Anywhere“). Dabei macht der Titel selbst bei schwächeren PC Systemen eine äußerst gute Figur. Konsolenfans brauchen jedoch keine Befürchtung zu haben, vernachlässigt zu werden: Forza Motorsport 7 ist Microsofts Aushängeschild für natives 4k Gaming auf der brandneuen Xbox One X (60 FPS, HDR). Kaum verwunderlich also, dass wir in jeder Hinsicht das optisch stärkste Forza aller Zeiten präsentiert bekommen. Wie gut dies wirklich aussieht, davon konnten sich alle Besucher der Gamescom selbst in Halle 8 überzeugen.


Forza Motorsport 7 - Turn10 Studios, Halle 8

Hat der Titel bei all der Optik an Fahrgefühl eingebüßt? Nein. Forza Motorsport 7 knüpft im gesamten Handling an die bisherigen Teile der Reihe an. Wer mit den vorherigen Teilen vertraut ist, kann bereits nach wenigen Runden auf Zeitenjagd gehen. Turn10 hat hier eher an den Feinheiten gedreht – es fährt sich etwas anders aber eben doch vertraut. Zudem betont man bei der Reihe ausdrücklich, sowohl Anfänger als auch Profis ansprechen zu wollen. Die zahlreichen individualisierbaren Fahrhilfen ermöglichen es jedem, sich in der gewünschten Schwierigkeit an den SimRacing-Titel heranzutasten. Übrigens Titel: Der Kampagnen Modus enthält den sogenannten „Forza Drivers Cup“ in welchem sechs Meisterschaften absolviert werden müssen. Dank unterschiedlicher Divisionen ist vom Rallye-Fahrzeug über den Renntruck bis hin zu GT3 und LMP Boliden alles dabei.


Forza Motorsport 7 - Turn10 Studios, Halle 8

Das dynamische Wetter und der Tag/Nacht-Zyklus sorgen nicht nur für wechselhafte Bedingungen auf der Strecke. Forza Motorsport 7 geht hier noch einen Schritt weiter wie Bill Giese, Creative Director bei Turn10 Studios, erklärt. So werfen die Wolken beispielsweise Schatten auf die Fahrbahn, weshalb sich Bremspunkte an dunklen Asphaltstellen nicht jede Runde gleich gut erkennen lassen. Forza zeichnet sich durch einen hohen Grad an Detailverliebtheit aus. Über 700 Autos stehen zur Wahl, allesamt realitätsgetreu umgesetzt. Betrachtet man die Autos in der Garage, so sitzt jeder Lüftungseinlass und jeder Schlauch unter der Motorhaube an der richtigen Stelle. In einem Gespräch bestätigt uns Giese, dass trotz Unterstützung der Automobilhersteller gerne einmal 6 Monate vergehen, bis ein Fahrzeug wirklich im Spiel finalisiert ist.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in den zahlreichen Möglichkeiten der Personalisierung. So kann beispielsweise die Garage im Menühintergrund mit eigenen Musiktiteln ausgestattet werden. In der Präsentation stammte das abgespielte Material aus der OneDrive Cloud. Während der Ladezeiten kann der eigenen Avatar mittels verschiedener Rennanzüge und Helme angepasst, oder auch schon am Setup des Wagens gedreht werden. Einziger Wermutstropfen: Ein Qualifying ist leider nach wie vor nicht integriert, Forza zielt auf die direkte Rennaction ab. Giese erklärte uns allerdings, dass die Möglichkeit besteht, vor Rennbeginn eine Trainingssession zu starten. So könne man das Fahrzeug noch vor dem Rennen auf die Strecke abstimmen.


Microsoft Xbox, Halle 8

Der neue Forza Ableger kann uns auf jeden Fall beeindrucken. Ab dem 3. Oktober 2017 könnt ihr dann selbst auf der Xbox One, One S, One X oder dem PC ins Lenkrad bzw. den Controller greifen. Vorbesteller der Ultimate Edition können bereits am 29. September loslegen.

Forza Motorsport 7 – Die 32 Strecken
Brands Hatch, Circuit of the Americas, Daytona International Speedway, Dubai Circuit, Homestead-Miami Speedway, Maple Valley Raceway, Autodromo Internazionale del Mugello, Nürburgring (GP und Nordschleife), Rio de Janeiro, Sebring International Raceway, Silverstone Racing Circuit, Circuit de Spa-Francorchamps, Suzuka Circuit, Virginia International Raceway, Yas Marina Circuit, Bernese Alps, Mount Panorama Circuit, Circuit de Catalunya, Hockenheim-Ring, Indianapolis Motor Speedway, Sonoma Raceway, Mazda Raceway Laguna Seca, Le Mans Circuit de la Sarthe, Lime Rock, Long Beach, Autodromo Nazionale Monza, Test Track Airfield, Prague, Road America, Road Atlanta, Top Gear, Watkins Glen    

Sony - Der Wiederholungstäter
Wie bereits im vergangenen Jahr bringt Sony „Gran Turismo Sport“ den Nachfolger der beliebten Playstation-Reihe mit nach Köln. Große Unterschiede zur 2016er Version können wir jedoch zumindest im Rahmen der Messe-Präsentation nicht erkennen. Für alle Motorsportfans hat der japanische Elektronikkonzern jedoch ein besonderes Highlight auf der gamescom platziert: einen Audi R8 LMS – umgebaut zu einem hydraulischen Rennsimulator. Wer also einmal den Controller gegen ein GT3 Lenkrad tauschen wollte kam hier voll auf seine Kosten.


Sony Entertainment, Halle 7

Wem die lange Wartzeit zu viel war, der konnte auch einen der zahlreichen Simulatoren nebenan wählen. Gran Turismo Sport erscheint am 18. Oktober 2017 exklusiv für die PlayStation 4 und ist zudem Playstation VR kompatibel.



Project Cars 2 – Das Community Projekt
Ob man Project Cars noch die Rolle des Geheimtipps zuschreiben kann ist fraglich. Das Kooperationsprojekt von Spieleentwicklern, Racing Community und professionellen Rennfahrern ist inzwischen wohlbekannt und wird stets im gleichen Atemzug mit den virtuellen Motorsportgrößen genannt. Ab dem 22. September 2017 wird der Nachfolger „Project Cars 2“ im Handel bereitstehen.

Hier steht das Wort „Simulation“ wirklich an oberster Stelle. Die Entwickler betonen, dass der Fokus weniger auf einer großen Fahrzeugvielfalt (dennoch stolze 180), als vielmehr auf den Fahrzeugen selbst liegt. Die Autos sollen allesamt dem realen Fahrverhalten bis aufs kleinste Detail nachempfunden sein. Um diese Authentizität zu gewährleisten, wurden Profis wie z.B. Nicolas Hamilton oder René Rast in die Entwicklung einbezogen. Dabei bietet Project Cars 2 einen vollwertigen Tag/Nacht-Zyklus und einen komplexen Wetterwechsel inklusive Nebel.


Project Cars 2 - Slightly Mad Studios, Halle 6

Die Verbesserungen gegenüber Teil 1 der Serie sollen vor allem in einem überarbeiteten Handling der Fahrzeuge liegen. Die Gripzunahme des Asphalts über die Renndauer wird simuliert, Bremspunkte sollen noch näher mit der Realität übereinstimmen. Neben einer enormen Streckenvielfalt wurden außerdem Multiclass Rennen angekündigt. Hierbei sind dann – wie in zahlreichen Rennserien üblich – Fahrzeuge verschiedenster Klassen gleichzeitig auf der Strecke unterwegs. Der Karrieremodus soll dem ersten Teil nachempfunden sein und erneut die beliebten Einladungsrennen beinhalten. Bei guten Leistungen in der Karriere kann der Spieler dann in verschiedene Spezial-Events „reinschnuppern“.


McLaren 720S - Bandai Namco Entertainment, Halle 6


Ford Focus RS Challenge, Halle 8

Zur Fotogalerie (Facebook)

Weitere Infos zu den drei SimRacing-Titeln findet ihr unter:
Forza Motorsport 7
Gran Turismo Sport
Project Cars

Weitere Infos zur Messe unter: gamescom.de

Zahlreiche Events sowohl in den Messehallen als auch in der Domstadt selbst rundeten die gamescom 2017 ab. Die begehrten "gamescom awards" sicherten sich unter anderem Forza Motorsport 7 (Best Racing Game) und Project Cars 2 (Best Simulation Game). Wer sich im kommenden Jahr selbst von der Messe überzeugen möchte sollte den Termin bereits früh ins Auge fassen – die Tickets sind in jedem Jahr stark begehrt.

2018 findet die gamescom von Dienstag, 21. August, bis Samstag, 25. August, in Köln statt.


Text und Fotos: Marcel Cornesse, Yannick Groß

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
10 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

JUL
29
24h RennenSpa Francorchamps
AUG
05
ADAC GT Masters Lauf 5Nürburgring



AUG
19
VLN 5: 6h ADAC Ruhr Pokal RennenNürburgring + Nordschleife
SEP
02
VLN 6: 40. RCM DMV GrenzlandrennenNürburgring + Nordschleife